Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Alles Methode oder was?

Alles Methode oder was?

Meeet-West, Dienstag, 19.09.2017, 18:00 – 20:30 Uhr:

 

 

Alles Methode oder was?

 

Wir laden Sie/Euch herzlich zum Treffen des ICF-Chapters Berlin am Dienstag, den 19. September 2017 von 18:00 bis 20:30 Uhr ein.

 

In der Coachinglandschaft herrscht die Annahme, dass Methodenvielfalt der Garant für gute Arbeit als Coach sei. Ist das wirklich so? Ist die Ausbildung in die Breite wichtiger als die Ausbildung in die Tiefe?
Welche Rolle spielt Präsenz im Coaching? Welchen Einfluss haben die mentalen Grundhaltungen, die der Coach nicht nur hat, sondern authentisch lebt? In wie fern ist die Persönlichkeit des Coaches verantwortlich für die Qualität, Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Coachings? Und spannend ist die Frage: Wie genau funktioniert das bzw. wie können wir Präsenz erlebbar machen und ihre Wirkung in Coachings umsetzen?

Der Vortrag „Alles Methode oder was?“ soll wesentliche Impulse dazu geben und zur Entdeckung der Selbstwirksamkeit im Coaching animieren.

 

Ablauf

18.00 Uhr Ankommen, Snack, Begrüßung, ICF News
18.30 Uhr Vortrag: Alles Methode oder was?
20.30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

 

Ihre Referentin

Inke Schulze-Seeger

Inke Schulze-Seeger ist seit zwölf Jahren Leadership und Executive Coach sowie Lehrcoach der BRIDGEHOUSE Coach Academy. Sie ist außerdem Professional Certified Coach und Mentorcoach der International Coach Federation, systemischer und Co-active® Coach sowie Transformational Presence and Leadership Coach. In ihrer Arbeit mit Klienten und Coaches steht immer die Entwicklung der eigenen Identität und Authentizität im Mittelpunkt.

 

„Nicht unbedingt meine diversen Ausbildungen zum Coach haben mich auf meinem Weg als Coach weitergebracht, sondern die ständige Auseinandersetzung mit mir selbst und meiner Wirkung in meinen Coachings. Es ist mir ein Anliegen, die Erfahrungen dieses intensiven Wegs und Wachstums weiterzugeben.“

 

Der ICF Chapter-Abend ist offen für ICF Mitglieder und Nicht-Mitglieder.

Kosten (werden am Abend bar entrichtet):

Der Abend kostet für
ICF-Vollmitglieder 10,- €
ICF-Global-Mitglieder 15,- €
Gäste 20,- €

Anmeldung unter:

icf-berlin@coachfederation.de

 

ICF - International Coach Federation

ICF International Coaching FederationDie International Coach Federation (ICF) wurde 1995 in den USA gegründet und ist heute mit fast 30.000 Mitgliedern (Stand November 2016) in 130 Ländern, weltweit, die größte Non-Profit-Vereinigung professioneller Coachs. ICF Deutschland gibt es seit 2001, mit derzeit über 450 Mitgliedern.

Wir sehen uns als Qualitätsmarke für Coaching, speziell im deutschen Markt, wo es eine verwirrende Vielzahl von Coachs, Ausbildungen und Zertifizierungen gibt. Hier braucht es aus unserer Sicht eindeutige Richtlinien, um zu erkennen, was ein guter bzw. professioneller Coach ist.

Das Berliner Chapter des ICF organisiert einmal im Monat ein Get-Together in Berlin, bei dem neben dem informellen Austausch die regelmäßige Weiterbildung (Continuing Coaching Education) der Coachs steht. Diese Angebote sind zudem verpflichtender Bestandteil für all diejenigen, die eines der ICF Zertifikate inne halten (ACC, PCC oder MCC). Für die Auffrischung eines ICF Zertifikates ist der Nachweis von mindestens 40 CCEU´s innerhalb von drei Jahren notwendig.

 

 

Bildnachweis: Titelbild: ICF, Beitragsbild: ccO public domain by andreas 160578 via pixabay.com, Portraits verwendet mit freundlicher Genehmigung der Vortragenden.