Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Talent Workshop für Abiturienten

Talent Workshop für Abiturienten

Meeet-Mitte, Samstag 01.07.2017, 10:00-18:00 Uhr:
 
 

Entdecke dein Potential und habe den Mut, es mit Leidenschaft zu leben!

 
Berufliche Erfüllung hängt nicht nur von deiner Deutsch-, Mathe- oder Englischnote ab, vielmehr werden die Facetten deiner Persönlichkeit und deine Interessen darüber entscheiden, ob du glücklich und erfolgreich in deinem Beruf sein wirst.

Ein eintägiger Workshop mit Gleichgesinnten, durchgeführt vom The Talent Institute in Berlin. Lass dich vom Tag und der Gruppe inspirieren. Am Ende unseres Workshops hast du ein klares Profil von dir mit Deinen Stärken, was für dich zählt, was du leidenschaftlich gerne tust und welche Ausbildungsbereiche daher für dich in Frage kommen.

Siehe zum Thema auch den Vortrag von Silke Cramer anlässlich des ersten Kongresses des Dachverbands für Positive Psychologie an der Freien Universität Berlin:

„Abitur/Ausbildung und dann? Wachstumsorientiertes Stärkencoaching als Entscheidungshilfe und Stärkung für den persönlichen Lebensweg“
 
 
Termin: 
Samstag, 01. Juli 2017 , 10 – 18 Uhr

Ort:  
Meeet-Mitte (Chausseestraße 86, 10115 Berlin (Mitte)

Zielgruppe: 
Oberstufenschüler und Abiturienten
Maximale Gruppengröße: 10

Investition:
290 EUR inkl. MwSt., Arbeitsmaterialien, Getränke & Snacks

Interesse? Bei Fragen oder wenn du dich direkt anmelden möchtest, sind wir per Email oder telefonisch erreichbar. 

Email: contact@thetaleninstitute.com
Telefon: 030 270 190 14
www.thetalentinstitute.com
 
Wir freuen uns auf dich!
 
The Talent Institute mit Sitz in Berlin wurde in 2006 mit dem Schwerpunkt Karrierecoaching sowie Führungskräfteberatung für Organisationen gegründet. Heute konzentriert sich die Arbeit des The Talent Institute hauptsächlich auf die Karriereberatung von Schülern und Studenten sowie Hochschulabsolventen und Young Professionals.  Wir sind ein Team von Psychologen, Beratern und Trainern und unterstützen junge Menschen dabei, ihre Potentiale zu erkennen und auszuschöpfen.

 

Die Trainerinnen des Workshops:

Silke-Catherina Cramer

„Ich wäre nach meinem Abitur froh gewesen, wenn ich einen roten Faden in meinen sehr unterschiedlichen Talenten gesehen hätte. Das hätte mir viele Umwege erspart und vor allem das häufige Gefühl, dass ich nicht aus dem Vollen schöpfen kann. So wollte ich abwechselnd Ärztin, Pilotin, Designerin, Auslandskorrespondentin, und Theaterregisseurin werden, hatte aber für keine Richtung den Mut. Eine stärkenorientierte Beratung nach meinem Abitur hätte mir definitiv mehr Klarheit gegeben und wäre eine tolle Starthilfe gewesen. “

Silke-Catherina Cramer (geb. 1965) hat nach ihrem Abitur zunächst verschiedene Studienrichtungen in den USA ausprobiert und sich schließlich mit Volkswirtschaft und Philosophie in Deutschland und Spanien für eine breite Basis entschieden. Während des Studiums jobbte Silke auch für den Besucherdienst der Bundesregierung. Ihr beruflicher Weg führte sie unter anderem in die Strategische Unternehmensberatung, zu einer Investmentberatung, und einem internationalen Kommunikationsunternehmen, wo sie für die Bereiche Organisationsentwicklung und strategisches Human Resources zuständig war und in diesem Rahmen auch ein erfolgreiches, unternehmensübergreifendes Traineeprogramm entwickelte. Zudem war Silke in Auswahlkomitees privater Universitäten engagiert. Neben ihrer Arbeit als Coach und Beraterin ist sie unternehmenspolitisch im Gesundheitswesen tätig. Wertvolle Ausbildungen zum Stärken Coach und zur systemischen Organisationsberaterin sowie das Studium der Positiven Psychologie runden Silkes Profil als erfahrene Beraterin für Karrierestrategien ab.

Christina Bachmann

„Nach meinem Abitur standen mir alle Wege offen. Doch gerade diese Freiheit erschwerte mir meine Entscheidung. Daher entschied ich mich zunächst für ein Jahr in den USA als Au-Pair. Nach dem Jahr wusste ich leider immer noch nicht wohin es gehen sollte. So bewarb ich mich für ein Lehramts-, Jura- und BWL-Studium, entschied mich schließlich für das Lehramtsstudium, um dann nach einem weiteren Jahr feststellen, dass ich viel lieber Psychologin werden möchte. Insgesamt dauerte es zwei Jahre, bis ich wusste, was zu mir passt. Hätte ich damals schon die Idee gehabt, dass der Beruf als Psychologin genau meinen Stärken entspricht und mir ermöglicht, das zu machen, was mir am meisten Spaß macht, wäre ich mit viel mehr positiven Emotionen und Energie ins Studium eingestiegen!“

Christina Bachmann (geb. 1989) entschloss sich nach zwei Semestern Chemie und Biologie auf Lehramt für ein Psychologie-Studium an der Freien Universität Berlin. Während ihres Studiums arbeitete sie für mehrere Schulprojekte und entdeckte dabei ihre große Freude an der Arbeit mit Jugendlichen. Neben ihrer Tätigkeit als Beraterin ist Christina Teilzeit als Psychologielehrerin am Schiller Gymnasium und Schulpsychologin an der Schiller Grundschule in Potsdam tätig. Noch während ihres Masterstudiums erkannte Christina ihr großes Interesse an der Positiven Psychologie und entschied sich für die Ausbildung zur zertifizierten Anwenderin und Beraterin bei der Deutschen Gesellschaft für Positive Psychologie in Berlin.


 
 
 
 
Bilder: Titelbild/Banner verwendet mit freundlicher Genehmigung von Silke C. Cramer, Portraits verwendet mit freundlicher Genehmigung von Silke C. Cramer und Christina Bachmann