Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Wollen wir Co-Arbeiten?

Wollen wir Co-Arbeiten?

Donnerstag, 7.9.2017, 18:30 Uhr.

Hat die Coworking-Welt auch etwas für Berater, Trainer und Coaches zu bieten?

Über 100 Coworking Spaces gibt es mittlerweile in Berlin, damit ist Berlin die Stadt mit den drittmeisten Coworking Spaces weltweit und liegt in Europa auf zweitem Platz nach London. Die Menschen, die in Coworkingspaces arbeiten, sind meistens Kreative, Einzel- oder Kleinstunternehmen, Freelancer und IT-Spezialisten. Und genau für diese Menschen werden die Spaces und ihre Angebote geschaffen: Viele Schreibtische in Großraumbüros, Netzwerkangebote, gemeinsames Lernen.

Coworking ist um die folgenden Prinzipien entstanden:

  • Flexibilität (zeitlich, räumlich, Teamgrößen)
  • Vernetzung (mit „Peers“ aus der gleichen Arbeitswelt und Menschen aus anderen (aber ähnlichen) Arbeitswelten)
  • Teilen von Ressourcen (dadurch Verschlankung des eigenen Unternehmens und Reduktion von Kosten und Aufwand)
  • gemeinsames Lernen (von Coworkern oder Veranstaltungen, die vom Space organisiert werden)

Ein Mini-Barcamp über neue Arbeitsformen für Berater

Im Rahmen der Berlin-Coworking-Week wollen wir uns die Themen rund um die Arbeitswelt von Beratern, Trainern und Coaches ansehen. Kann Coworking dieser Berufsgruppe als neue Organisationsform einen Nutzen bringen? Wie viel Kooperations- und Vernetzungsangebote suchen Berater und Trainer? Wie stellen sich Berater der Konkurrenzsituation, wenn sie sich mit vielen ähnlich ausgerichteten Beratern Ressourcen und Wissen teilen?

Was ist denn ein Barcamp?

Als Format haben wir das Barcamp gewählt: Ein relativ neues offenes Konferenzformat. Hier gibt es keine langatmige Vorträge, Powerpoints und Workshops, hier bieten alle Interessierte Kurz-Gespräche und Workshops an, die alle anderen Teilnehmenden besuchen können. So entsteht ein Marktplatz an spannenden Themen – einige davon von Fachleuten geführt, andere von Interessierten initiiert. Jede/r Teilnehmende such sich pro Zeitslot eins der Angebote aus und nimmt daran teil – solange es für sie/ihn Sinn macht. So entsteht eine „Abstimmung mit den Füßen“ und ein dynamisches Miteinander. Viele sagen, dass solche offene Formate für die Beteiligten wie auch die Fachleute die deutlich besseren Ergebnisse bringen können.

Wie soll ich mich vorbereiten?

Sie müssen sich gar nicht vorbereiten und können einfach als Interessierter dazukommen. Wir freuen uns, wenn Sie mitdiskutieren, aber Sie können auch erst einmal zuhören. Wenn Sie mögen, können Sie aber auch eine Session oder eine Frage vorbereiten, zu der Sie dann ein kurzes Einführungsstatement geben können. Alles ist möglich.

Der Rahmen:

Das Barcamp beginnt mit Ankommen und Registrierung um 18:30 Uhr im Pavillon von Meeet Mitte (Chausseestraße 86). Wenn sich viele Arbeitsgruppen bilden, verteilen wir uns auf die Räume bei Meeet, so dass alle ungestört an ihrem Teil-Thema arbeiten können. Am Ende (so gegen 21:00 Uhr) tragen wir nochmal die Ergebnisse zusammen und überlegen gemeinsam, was wir an diesem Abend gelernt haben.

Kosten:

Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Für Getränke und Snacks wünschen wir uns einen finanziellen Beitrag.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis zum 4.9. bei hallo@meeet.de wenn Sie teilnehmen möchten

 

 

Fotos: Bannerbild: Public Domain, cc0 via Unsplash, Beraterin: Liz Elam, Liz Elam with Link CoworkingCC BY-SA 3.0, Timeboard: Public Domain via Flinc