Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Veranstaltungen

Morning-Impro Workshop

Morning-Impro Workshop

am 01.01.2018

Meeet-West, Montag, 10.12.2018, 10:00 Uhr: Ein Montag-Morgen-Impro-Workshop für alle, die mit guter Laune in die Woche starten wollen Wer möchte nicht mutig, erfrischt und bester Laune in die Woche gehen? Wie wäre es mit 2 Stunden Improtheater-Übungen am Montag Morgen – alle zwei Wochen? Hier ist ein Impro-Workshop für Menschen, die Lust dazu haben, Grundlagen des Improvisationstheaters, Szenen, Spiele, Strukturen in einer lockeren Atmosphäre kennenzulernen und zu üben. Dabei wird es Einzel- und Partnerübungen für den Körper, den Intellekt und viel für Emotionen geben. Quasi der Emotions-Frühsport für den ganzen Menschen. Wir wollen / werden Spaß haben, Spaß machen, beleben und die Kreativität freisetzen! Dabei dient der Workshop zunächst nur sich selbst und ist nicht als Aufführungs- und Auftrittsprojekt gedacht. Die Teilnehmer erleben, wie Impro-Theater funktioniert. Das Auftreten wird trainiert, Körper, Stimme, Geist kommen in Schwung. Nebenher entsteht hier ein wunderbares Netzwerk mit anderen interessanten Menschen.   Das Thema diese Woche: Impulsgesteuert! Manchmal sind die besten Entscheidungen die, die uns unser Bauch sagt. Vielleicht nicht an der Supermarktkasse bei den „Impulsartikeln“, aber doch auf jeden Fall beim Improspiel. Wie wir unsere Impulse wahrnehmen und wie es gelingen kann, denen einfach ohne nachzudenken mal nachzugeben, zeigt uns Sarah beim letzten Impromorning in 2018 (was auch leider Sarahs letzter Impromorning in Meeet  sein wird). Dieses Mal mit Sarah Bansemer   Für wen ist dieser Impro-Theater Workshop geeignet? Vorerfahrungen im Improtheater (oder von der Bühne) sind nicht nötig, aber auch kein Hindernis. Dieser Workshop richtet sich an Neulinge, Hobby – Spieler, Wiedereinsteiger, alle Interessierten! Insbesondere Trainer, Coaches, Berater und Therapeuten werden sich hier begegnen – aber nicht nur solche. Viele der Übungen lassen sich auch in eigene Trainings einbauen. Die Leitung teilen sich Improvisations-Trainerin Claudia Hoppe und Theaterpädagogin Sarah Bansemer   Termin und Rahmen   Wann treffen wir uns? Wir wollen alle zwei Wochen montags von 10:00 – 12:00 Uhr miteinander spielen. Dabei gibt’s ab 9:30 Uhr einen Kaffee, pünktlich um 10:00 Uhr fangen wir an. Ort: Meeet West, Konstanzer Str. 15a, 10707 Berlin Kosten Die Teilnehmer zahlen für Raum, Kaffee und Trainer einen freiwilligen Betrag zwischen 14 und 20 Euro in eine bereitstehende Kasse. Anmeldung Bitte melden Sie sich bis 3 Tage vor dem jeweiligen Montag Morgen bei hallo@meeet.de oder telefonisch unter 030/915 666 05...

Mehr
Salz in der Suppe

Salz in der Suppe

am 01.01.2018

Meeet-West, Mittwoch, 12.12.2018, 12:00 Uhr: Netzwerk-Mittagstisch mit Mehrwert. Herzlich willkommen zum nächsten Networking-Event bei Meeet am Mittagstisch. Ab 12:00 Uhr gibt’s bei uns: Interessante Menschen, spannende Impulse, lecker Suppe und die Möglichkeit, einen Teil des großen Meeet-Netzwerks kennenzulernen. Jeden geraden Mittwoch bei Meeet: Suppe, Networking und ein interessanter Kurzimpuls An jedem zweiten Mittwoch (immer an den „geraden“ Daten) gibt es ab 12:00 Uhr leckere Suppe, Getränke, spannende Menschen, Networking, und einen kurzen 10 minütigen Vortrag. Hier treffen Sie Trainer, Coaches, Personaler, Organisationsspezialisten, Consultants, Solounternehmer und viele Menschen, die an Networking, Entwicklung und an Meeet interessiert sind. Wir besorgen die Suppe (und immer mal eine kleine zusätzliche Überraschung), Sie bringen Interesse an anderen Menschen, ein offenes Ohr für unsere interessanten Impulsvorträge und eine Handvoll Visitenkarten mit. Und schon geht’s los: Zum letzten Mal im Jahr 2018 mit diesem Thema: In der Welt der Maschinenarbeit wird uns nur (elektronische) Religion retten Immer in Zeiten, in denen dramatische Veränderung der Welt das Leben der Menschen auf den Kopf stellt, ist auch die große Zeit von Religionen. Das war im Altertum so, in Zeiten großer Naturkatastrophen: Religion und Riten geben Orientierung. Frank Spandl sagt: In den kommenden Umbrüchen, wenn uns die Arbeit ausgeht und Sinn woanders her kommen muss, werden „religiöse“ Systeme immer stärker. Nur kommt da nicht zwingend ein Gott vor, aber z.B. Nationalismus, Veganismus und andere symbolische Systeme (und Computergames!). Darüber möchten wir am 12.12. mit euch diskutieren. Der Impulsgeber: Frank Spandl Frank Spandl, Gründer und „Spiritus Rector“ von Meeet erhielt mit 16 seinen ersten „dialektischen Schliff“ im Dauerstreit mit einer evangelikalen Sekte in seinem Dorf, die gern alle Jugendlichen in ihre Kreise gezogen hätte. Das ist ihnen mit Frank nicht gelungen, seitdem ist er aber sehr aufmerksam gegenüber allen religiösen und ähnlichen „Kulten“. Er sieht und versteht vielfach, wie reizvoll die oft einfachen Welterklärungen vieler dieser Verführer sind. Und doch sind ihm Fragen nach unserem „Sinn“ nicht fremd.   Der Ablauf: 12:00 Uhr: Ankommen, Networking, neue Menschen kennenlernen 12:15 Uhr: Die Suppe ist heiß 12:30 Uhr: Kurze „Streichholz-Vorstellungsrunde“ der Anwesenden 12:50 Uhr: Ein 10-Minuten Impulsvortrag 13:00 Uhr: Diskussion und Networking 14:00 Uhr: Ende des Events Kosten: Ein freiwilliger Beitrag für Suppe, Getränke und das Drumherum wird gern in der bereitstehende Box entgegengenommen – geben Sie, was Ihnen die Veranstaltung wert...

Mehr
Innovation skills for teams

Innovation skills for teams

am 01.01.2018

Meeet-Mitte, Thursday, 13th of  December 2018, 6:30 PM:   Get your team to have better ideas in less time! The weapon of choice, most time, is brainstorming – pretty sure you heard about it! And quite rightly so: brainstorming is a wonderful tool. But just like any tool, it only works if you know what to do with it! There are different methods, structures and ways to get your team to brainstorm but… what if I told you that there is SCIENTIFIC PROOF that the effectiveness of your brainstorming session does NOT depend on how to handle the meeting or the process? Oddly enough, there is another component that comes into play when going through a brainstorming session that is much more decisive in terms of whether your session will be successful or not. So to cut to the chase, in this workshop we will go exactly through what brainstorming is, does and how it works in our head.   Specifically, we will: look at the rules of creative thought, more specifically group creativity work compare different components that are able to create barriers to the success of a brainstorming session test and train your brainstorming skills and behavior and enable you to bring it all back to your team once we’re done   The Trainer: Edoardo Binda Zane Edoardo Binda Zane, founder of EBZ Coaching is a communication and leadership trainer. He trains leaders, teams and individuals to communicate better, using skills from improvisation theatre, his own personal management experience, and research compiled by respected external sources. He provides teamwork training for top-level companies and has developed a parallel career in 7-figure EU project management and improvisational theatre, performing internationally and studying with several top-level schools (UCB, David Razowsky, ComedySportz). He exploits contact points between these realities and uses them to transfer skills between them. He is the author of two books: “Effective Decision-Making: how to make better decisions under uncertainty and pressure” “Writing Proposals: A Handbook of What Makes Your Project Right For Funding”   Date:  Thursday, the 13th of December 2018, doors open at  6:30 PM. Evening ends at 8:30 PM Location: Meeet-Mitte, Chausseestr. 86, 10115 Berlin Mitte Entry: Small fee (voluntary) for the room (4-7€/person) http://www.edoardo-binda-zane.com/ For Registration Sign...

Mehr
Six Thinking Hats®

Six Thinking Hats®

am 01.01.2018

Meeet-Mitte, Freitag, 14.12.2018, 08:45 bis 17:30 Uhr: Kreative und fokussierte Meetings, effiziente Lösungsfindung – mit Six Thinking Hats® Six Thinking Hats® ist eine einfach zu erlernende und anzuwendende Denk- und Moderationsmethode. „Ich arbeite mit den Six Thinking Hats® seit 17 Jahren und möchte die Methode nicht missen! Gerade in kritischen Situationen oder wenn Emotionen im Team ein ergebnisorientiertes Gespräch schwierig machen, ist die Methode als ein “shared mental model” sehr wertvoll. Bei der Planung und Steuerung von Projekten – ganz besonders, wenn es um die Einbindung verschiedener Partner mit kontroversen Standpunkten geht – schaffen die Six Thinking Hats® einen Rahmen, der Kreativität und Ergebnisorientierung praktisch und effizient zusammenbringt.“ Ihr Nutzen In dem eintägigen Training lernen Sie die Six Thinking Hats® kennen und sie erfolgreich anzuwenden. Ihre Meetings werden durch einen strukturierten Verlauf effektiver und effizienter. Six Thinking Hats® helfen Diskussionen und Meetings konstruktiv und ergebnisorientiert zu gestalten Meetings zu verkürzen das volle Potential von Teams zu entfalten – Denken wird SICHTBAR gemacht! in Diskussionen oder Gesprächen Ego und Ansprüche zu kontrollieren & Konflikte im Team reduzieren alle Diskussionsteilnehmer dazu zu motivieren, jede der verschiedenen Perspektiven einzunehmen strukturiert Themen vorzubereiten Die einfach zu erlernende Six Thinking Hats® Methode kann leicht in den Berufsalltag integriert werden. Anwendung der Six Thinking Hats® Six Thinking Hats® werden weltweit in Wirtschaftsunternehmen, Nicht-Regierungs-Organisationen und im öffentlichen Sektor genutzt. Typische Einsatzbereiche sind Moderation von Besprechungen Innovationsprozesse: Verbesserung von Produkten und Prozessen Entscheidungsfindung und Problemlösung Produktivität von Teams und Kommunikation in Teams Förderung von Kreativität Da die Six Thinking Hats® Methode einfach anzuwenden ist und gleichzeitig ein “vollfarbiges” Denken sicherstellt, ist sie besonders wertvoll, wenn es darum geht, sich einer Entscheidung wirklich sicher zu sein. Die Six Thinking Hats® sind alltagstauglich. Sie können die Methode prima auf einem mehrtägigen Workshop nutzen. Praktisch ist, dass Sie mit den Six Thinking Hats® auch für alle weiteren Meetings und Gespräche eine neue Sprache gelernt haben, die Ihnen hilft, auch im Alltag im Team weiter effizient und kreativ zu kommunizieren und zu denken! Die Zielgruppe Führungskräfte, Team- und Projektleiter, Moderatoren und Teams. Jeder, der schneller zu besseren Ergebnissen kommen will – individuell oder im Team. Im Seminar … … lernen Sie jeden der Six Thinking Hats kennen … üben Sie individuell und...

Mehr
The Bear – True Stories.Erzähltes Leben

The Bear – True Stories.Erzähltes Leben

am 01.01.2018

Meeet-Mitte: Freitag, 14.12.2018 20:00 Uhr (please find the English version of this storytelling evening here / die englische Version dieser Ankündigung ist hier): The Bear – True Stories.Erzähltes Leben. „Unterhaltsam, inspirierend, bewegend“ Im Zeitalter digitaler Überschwemmung und Reizüberflutung möchten wir euch dazu einladen, eure Telefone auszuschalten, euch zurückzulehnen und einen Abend klassischen Geschichtenerzählens zu genießen. Jeder Abend bietet 8 erstaunliche, wahre, persönliche Geschichten, die in englischer oder deutscher Sprache zu wechselnden Themen erzählt werden. Live-Musik und eine lebendige Interaktion mit dem Publikum bereichern den Abend. „The Bear“ zelebriert die Kunst des Storytellings. Geschichten verbinden uns durch geteilte menschliche Erfahrungen, inspirieren uns, geben Mut. Nimm teil – mit oder ohne eigene Geschichte – an jedem dritten Freitagabend im Monat um 20:00 Uhr! Da es unser letzter Storytelling-Abend in diesem Jahr ist, wollen wir gemeinsam mit euch bei einem weihnachtlichen Buffet gebührend feiern. Wir freuen uns über eure Unterstützung in Form von Leckereien und auf einen tollen Abend mit Euch! WURZELN: Geschichten über Identität „Ich bin nicht, was ich bin.“William Shakespeare (1564-1616, englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler Wer bin ich und wenn ja, wie viele? Diese Frage beschäftigt nicht nur Richard David Precht. Auffallend ist jedoch, das besonders gegen Ende des Jahres viele Menschen ins Grübeln kommen. Sie grübeln über sich selbst und das vergangene Jahr. Darum geht es dieses Mal bei the BEAR: Was hast du dieses Jahr gelernt, verloren, gesehen und geliebt? Wirst du an Silvester eine Identitätskrise bekommen? Bist du wirklich du, oder spielst du eine Rolle, sobald du über die Feiertage zu deiner Familie fährst? Wirst du glücklich sein, niedergeschlagen oder einfach nur betrunken?   Erzähl uns deine 7-minütige Geschichte über deine Identitäts-Konflikte, darüber wer du bist, wie du dahin gekommen bist und was oder wer du noch werden willst. Neues Jahr, neues Glück! Wer eine Geschichte bei unserem Storytelling Abend erzählen möchte, bereitet sich bitte vor, um 7 Minuten zu füllen. Die Regeln sind einfach: Keine vorgelesenen Geschichten, kein Powerpoint und nur wahre Geschichten, die ihr selbst erlebt habt. Music: Musikalischer Gast: Dr. Ryan Guterman Ryan war bereits als Speaker und Gitarrist bei The BEAR in der Kulturbrauerei dabei. Hier gibts weitere Infos zu Ryan Guterman. Termin:  Freitag, 14.12.2018, Beginn: 20 Uhr, Einlass und „Bear-Bar“ ab 19:30 Uhr Ort: Meeet-Mitte,...

Mehr
Qualifizierung zum Coach mit System

Qualifizierung zum Coach mit System

am 01.01.2018

Meeet West: 11. – 13.01.2019 – (Modul 1 – Einführung – Chaos vs. Struktur) Entwicklung spüren in der Qualifizierung zum Coach mit System An acht Wochenenden mit jeweils 20 Präsenzstunden entwickeln Sie die eigenen Fähigkeiten im Umgang mit Menschen. Sie lernen in nur zwei Jahren verschiedene fundierte Methoden kennen, die sich in der Beratung bewährt haben. Hierbei gilt, machen Sie es wie im Supermarkt. Nehmen Sie mit, was Ihnen gefällt und lassen Sie liegen was Ihnen nicht entspricht. Kongruenz als Grundlage für Coaching mit System entsteht unter anderem durch die Entscheidung: Welche Methode passt zu mir? Jedes Verhalten hat eine Funktion Wie können Sie Veränderung einleiten ohne das System ins Wanken zu bringen? … und … wenn es wankt: Was ist dann zu tun? Coach mit System sein heißt, die Handlungsspielräume der Menschen im Auge zu behalten und Situationen stabilisieren zu können. Hier werden Sie durch eine ausgewogene Mischung aus analogen und digitalen Impulsen Fachwissen sowie Erfahrungswissen ausbauen können, um Ihr eigenes Coaching-Konzept zu erarbeiten. Sie können sich auf Ihre Fähigkeiten verlassen, wenn es unübersichtlich wird. Während der Weiterbildung gibt es vielfältige Möglichkeiten den Umgang mit komplexen Coaching-Situationen zu üben. „Systemisches Coaching gibt es eigentlich gar nicht! Dann müsste es ja auch ein humanistisches, psychologisches, entwicklungsorientiertes … usw. …. Coaching geben.“ Daher heißt die Ausbildung von Heike E. M. Jänicke auch Coach mit System und beschäftigt sich mit Systemen „in mir, um mich herum und Systemen in Systemen“. Auf Basis der Weiterbildung zum Coach mit System von Heinrich Fallner hat sie weitere Methoden und Abschnitte in diese Qualifizierung eingearbeitet. Die eigenen Grundannahmen zum Coachingverständnis sind die Basis einer soliden Ausbildung. Die Haltung und das Rollenverständnis werden durch Übungen vertieft. In zwei Jahren den Coach in sich finden und entwickeln, das ist das Ziel.     „Ich bin der Coach! – Widerstand ist zwecklos“ Haltung statt Autorität. Mit Widerständen umgehen zu können ist eine Kunst. Sich selbst so gut zu kennen, dass Sie immer spüren, wann Emotionen Sie in die eigene Geschichte ziehen – eine Herausforderung. Um den eigenen Bezugsrahmen zu erkennen und zurücknehmen zu können, richten wir den Blick immer wieder auf die eigene Geschichte. Der eigene Bezugsrahmen wird für die Zeit des Coachings zurückgestellt. Es geht um die Geschichte...

Mehr