Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Familien- und Erziehungsberatung

Alexander B. Wolf Beratung – Coaching – Supervision

Alexander B. Wolf
Beratung – Coaching – Supervision

am 05.09.2017

… Raum & Zeit für Reflexion … mit einem kompetenten Gesprächspartner in privaten und in beruflichen Fragen. … mit einem sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund sowie vielfältigen Praxiserfahrungen.   Adressaten: Mein Angebot richtet sich an Einzelpersonen, Paare, Gruppen, Teams, Organisationen und Unternehmen (Anbieter von Dienstleistungen und von Projekten sowie Startups). Was ich anbiete: Unter Beratung verstehe ich einerseits die Klärung von Unsicherheiten und Fragen zu aktuellen Lebenslagen im privaten Bereich (Einzel- und Paarberatung). Bei anstehenden beruflichen Veränderungen oder Entscheidungen unterstütze ich Sie außerdem mit einem Coaching. Gegebenenfalls schauen wir auch auf weitere Lebensbereiche. Dies können unter anderem Ihre Ressourcen im Alltag sein. In einer Supervision für Einzelpersonen reflektieren Sie berufsspezifische Themen wie Aspekte der Personalführung, fachliche oder strukturelle Entscheidungen. Bei der Team- und Fallsupervision interessieren dagegen dynamische Aspekte der Teamarbeit beziehungsweise Fragen aus der Praxis. Ihre professionellen Anliegen bearbeiten Sie schließlich in einer Gruppensupervision in einem vertrauteren Rahmen. Während einer Organisationsberatung analysieren und optimieren wir gemeinsam Ihre Institution auf verschiedenen Ebenen. Dies sind zum Beispiel deren Prozesse, Strukturen und Strategien vor dem Hintergrund von Effektivität (Grad der Zielerreichung) und Effizienz (Kosten-Nutzen-Rechnung). Auf der anderen Seite dienen Vergleiche (Benchmarks) der klaren Positionierung im Wettbewerb sowie einer Verbesserung und Weiterentwicklung. Dabei vereinbare ich eine soziale Haltung mit einem wirtschaftlich notwendigen Vorgehen. Wie ich arbeite: Die Basis meines Handelns sind Achtsamkeit sowie Offenheit gegenüber Ihren Anliegen. Wir suchen daher gemeinsam für diese eine Lösung. Hierbei nutze ich einen humanistisch-integrativen Zugang. Entsprechend finden systemische, gestalttherapeutische und psychodramatische Methoden Anwendung. Die eigene regelmäßige Supervision und Intervision dienen der Sicherung meiner Fachlichkeit. Profil Dipl.-Kaufmann (Uni) Dipl.-Sozialarbeiter/-pädagoge (FH) Heilpraktiker (Psychotherapie) Supervisor / Coach (DGSv)* Suchttherapeut (VDR) Systemischer Therapeut und Berater (SG) *) Als außerordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. (DGSv) orientiere ich mich an deren qualitativen und ethischen Grundsätzen. Kontakt: Alexander B. Wolf Beratung – Coaching – Supervision Telefon: +49 (0)30 47485960 E-Mail: wolf@abwolfberatung.de Website: abwolfberatung.de   Bildnachweis: alle Bilder verwendet mit freundlicher Genehmigung von Alexander B....

Mehr
Harald Heinrich MayerIPE Kinder- und Jugendcoaching

Harald Heinrich Mayer
IPE Kinder- und Jugendcoaching

am 11.05.2016

“Du hast die Wahl – Immer!”   WORUM GEHT ES? Am einfachsten erklärt sich das mit den Worten, mit denen ich es gerne Kindern erkläre: Stell Dir vor, es gäbe ein spezielles, persönliches Forschungslabor, wo Du Sachen, die Dich an Dir stören, ändern kannst, und wo Du Sachen, die Du Dir bei Dir selbst wünschst, möglich machen kannst. Das gibt es – das ist Kinder- und Jugendcoaching.   WO STEHEN WIR? Die Kids stehen unter Druck. Wir haben verkürzte Schulzeiten, wir haben enormen Leistungsdruck mit Blick auf die Abschlusszeugnisse und späteren Berufswege. Wir haben Eltern mit weniger Zeit, wir haben ständig wachsende Multi-Media-Anforderungen und Anforderungen durch soziale Netzwerke. Wir haben hohe Ansprüche an die sportliche, musikalische und künstlerische Zusatzförderung der Kinder. Die Kinder stehen dazwischen und fühlen ihre Freiräume enger werden. Dadurch kann es gar nicht ausbleiben, dass sie persönliche Probleme entwickeln. Wenn es dabei um Lerninhalte geht, werden die Kinder bisher in sehr guten und breit aufgestellten Nachhilfe-Netzwerken aufgefangen – Wenn die Probleme der Kids als schwerwiegend genug eingestuft und akzeptiert werden, werden sie genauso gut aufgefangen durch etablierte therapeutische Angebote in den Bereichen der Kinder- und Jugendpsychiatrie und psychologischen Therapie. Was geschieht dazwischen?   NIEMANDSLAND An wen wende ich mich als Kind und Jugendlicher, wenn ich merke, dass ich alleine nicht mehr weiterkomme, das Problem mit Hilfe der Schulmediatoren nicht in den Griff bekomme und im Gespräch mit den Eltern auch nicht mehr weiter weiß?   NEUER ANSATZ IM NIEMANDSLAND Das Kinder- und Jugendcoaching als professionell fundierte Herangehensweise setzt hier an. Um ein paar Beispiele aus dem Alltag Ihres Kindes zu nennen: Es geht um Schulängste, es geht um emotionale Blockaden in einzelnen Fächern, um Ängste beim Reden vor der Klasse, beim Sich-Zeigen. Es geht um ewiges Zögern beim Entfalten der eigenen Talente. Es geht um Orientierungslosigkeit und Motivationslosigkeit, besonders auch in der Pubertät. Allgemein gesprochen hole ich Ihr Kind überall da ab, wo es festgefahren ist, sich selbst im Wege steht, einfach nicht mehr weiter weiß. In einem geschützten Rahmen werden Veränderungsprozesse ermöglicht, in denen aus dem Gefühl der Ausweglosigkeit ein Gefühl der inneren Wahlmöglichkeiten entsteht. Blockaden werden aufgelöst, Ängste entschärft, innere Klarheit für die eigene Motivation und das eigene Selbstvertrauen entwickelt sich. Der Blick auf...

Mehr
Müttercoaching – Annette Baukes Neichel

Müttercoaching – Annette Baukes Neichel

am 14.08.2014

Wollen Sie kraftvoll und mit Leichtigkeit Mutter sein? Dann sind SIE bei mir genau richtig! Zu meiner Person: Ich wurde am 26.06.1969 im Schwarzwald geboren, bin bis 1989 in Freiburg glücklich aufgewachsen und 1990 in die Freiheit nach Berlin geflohen, wo ich bis heute leidenschaftliche gerne lebe;-) Von Beruf bin ich Erzieherin und Cutterin und habe Medien- und Erziehungswissenschaften an der TU-Berlin (1998), sowie Coaching und Mediation an der FU- Berlin (2011) im Aufbaustudium studiert. Darüber hinaus habe ich eine Weiterbildung zum Verfahrensbeistand/ „Anwalt des Kindes“ (WBA Berlin) bei der Weiterbildungsakademie für Rechtspsychologie, Kindschafts- und Familienrecht GbR absolviert und vertrete im Rahmen meiner Tätigkeit am Familiengericht die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Gerichtsverfahren. Berlins erste Mütter-Coach Ich bin Berlins erster Coach, der sich auf Mütter spezialisiert hat und das aus gutem Grund; als Mutter von sechs Kindern im Alter zwischen 5 und 18 Jahren, ist für mich die Stärkung, Beratung und Begleitung von Schwangeren und Müttern Herzenssache, weil ich weiß, was Mütter bewegt, was sie leisten und was sie brauchen. Mit dem Angebot Müttercoaching schließe ich die Versorgungslücke zwischen Frauenärzten, Hebammen, Beratungsstellen und Psychologen. Im MütterCoaching biete ich Frauen Raum über ihre Unsicherheiten, Sorgen und Ängste, vor allem aber auch über Ihre Ziele, Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen. Bei mir können Frauen das weit verbreitete Tabu brechen und offen darüber sprechen, dass Mutter sein nicht ausschließlich glückbringend ist und sich so Erleichterung verschaffen. In diesem Zusammenhang findet der Komplex nicht gut genug zu sein genauso Beachtung, wie der Perfektionsanspruch vieler Frauen. Im Coaching aktiviere ich durch gezielte Fragen und inspirierende Methoden verborgene Talente und Potentiale und begleite Frauen die Mutterrolle zu finden, die zu Ihnen passt und sie glücklich macht. Dabei steht im Interesse vieler Frauen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Mittelpunkt meiner Arbeit. MütterCoaching ist eine Investition die Frauen stark macht, die Mutterrolle beherzt zu leben, ohne sich dabei selbst aufzugeben. Ich begleite Frauen achtsam und wertschätzend eine der herausforderndsten Aufgaben mit Kraft, Humor und Gelassenheit zu leben, um dem Abenteuer Familie selbstbestimmt und mit Freude zu begegnen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf glückbringend zu leben. Mein breites Netzwerk, zu dem neben Kindergärten, Tagesmüttern und Schulen auch Ärzte, Psychologen, Jugendämter, Therapeuten, Hebammen, Osteopathen,...

Mehr