Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Salz in der Suppe

Salz in der Suppe

Meeet-West, Mittwoch, 18.09.2019, 12:00 Uhr

Netzwerk-Mittagstisch mit Mehrwert

Herzlich willkommen zum Netzwerk-Event bei Meeet am Mittagstisch. Ab 12:00 Uhr gibt es bei uns: Suppe, Networking und einen interessanten 10 minütigen Kurzimpuls.

Hier treffen Sie Trainer, Coaches, Personaler, Organisationsspezialisten, Consultants, Solounternehmer und viele Menschen, die an Netzwerken, Entwicklung und an Meeet interessiert sind.

Wir besorgen die Suppe, Sie bringen Interesse an anderen Menschen, ein offenes Ohr für unseren Impulsvortrag und eine Handvoll Visitenkarten mit. Und schon geht es los:

Dieses Mal:

Der 10-Minuten-Impuls

„Workismus“ – Die Religion der aktuellen Zeit

„Wie geht’s?“ „Eigentlich ganz gut, aber ich habe so wahnsinnig viel zu tun. Du weißt schon: Der Job, der Verein, die Kinder, die Einladung am Samstag… Ich bin froh, wenn ich mal zum Schlafen komme.“

Wir sind erschöpft! Die vor langer zeit versprochene 25-Arbeitsstunden-Woche will irgndwie nicht ankommen. Ganz im Gegenteil: Die gebildete Schicht arbeitet mehr als je zuvor. Wenn auch vielleicht nicht ausschließlich in dem einen 40-50 Stunden/Woche-Job, aber sehr wohl, wenn man die ganzen Jobs und Aktivitäten zusammenzählt, die zu unserer „Arbeitsidentität“ beitragen. Denn da gibt es noch diese Fortbildung, noch jenes Projekt und eigentlich keinen wirklichen „Müßiggang“.

Denn Arbeit (ob bezahlt oder unbezahlt) hat sich von der Schaffung materialler Sicherheit zum Kern der persönlichen Identität entwickelt. Und daher sind insbesondere in gebildeten und viel arbeitenden Kreisen die Widerstände gegen „garantiertes Grundeinkommen“ stark: „Sollen die Leute doch wenigstens die Parks aufräumen, wenn sie schon 1000€ im Monat bekommen“.

Forscher sagen, dass in unserer zunehmend säkularisierten Zeit Arbeit eine quasi-Religion geworden ist: Durch die „sinnvolle“ Arbeit erwarten wir Antworten auf die Sinnfage (und letztendlich „Erlösung“).

Was tun? Vielleicht weniger? Das wollen wir beim nächsten Salz in der Suppe diskutieren.

Der Impulsgeber: Frank Spandl

Frank Spandl arbeitet seit seinem 14 Lebensjahr eigentlich permanent. Zunächst (neben der Schule) in Supermärkten, beim Zeitungen austragen und in den Sommerferien in Fabriken. Im Studium hat er so viel gearbeitet, dass er nach dem Diplom auf einmal weniger Geld hatte als vorher. Und als Selbstständiger mit Meeet hat er eigentlich keine Vorstellung mehr davon, einmal keine 20 ToDos zu haben, hinter denen er mit hängender Zunge herrennt.
Deshalb gilt er für das obige Thema als nachgewiesener Spezialist und wird einen 10-minütigen Impulsvortrag halten.

 

Frank Spandl

Frank Spandl

Der Ablauf unseres Networking Lunchs:

  • 12:00 Uhr: Ankommen, netzwerken, reden
  • 12:15 Uhr: Die Suppe wird serviert
  • 12:30 Uhr: Kurze Vorstellungsrunde der Anwesenden
  • 12:50 Uhr: Der 10 Minuten Impulsvortrag
  • 13:00 Uhr: Netzwerken
  • 14:00 Uhr: Ende des Mittwoch-Lunches

Kosten: Ein freiwilliger Beitrag für Suppe, Getränke und das Drumherum wird gern in der bereitstehende Box entgegengenommen – geben Sie, was Ihnen die Veranstaltung wert war. Die meisten unserer Gäste geben 10€.

Anmeldung: Einfach vorbeikommen und mit lunchen sowie heiter mitdiskutieren. Wenn wir uns schon vorher auf Sie freuen dürfen, sagen Sie uns gerne via Mail bescheid: hallo@meeet.de .

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kommen.

Interessieren Sie sich für die kommenden Veranstaltungen (oder möchten Sie selbst einmal einen Beitrag leisten)? Dann informieren Sie sich auf dieser Seite

 

 

Bilder: Titelfoto Public Domain via Pixabay.  Marionetten-Mann: Bild von Thomas Skirde auf Pixabay , Portraits verwendet mit freundlicher Genehmigung der Vortragenden.