Music meets words: Felix Komoll, Akira Andō und Christian Eckert

Freitag, 2.6.2017, 20:00 Uhr

Ein literarisch-musikalischer Salon mit virtuoser akustischer Musik und grandiosen Texten.

Felix Komoll ist ein Ausnahmegitarrist: Virtuos spielt er akustische Jazzgitarre, setzt ab und an zusätzlich die Querflöte ein und ist sowohl ein präziser Interpret von klassischen Werken als auch eigener Kompositionen. Seine Musik wandert zwischen den Welten: Vom Prokofjew bis zu brasilianisch angehauchtem Jazz. Seine Improvisationsfähigkeit macht ihn zu einem tollen Unterhalter, was manche Besucher unsere “The Bear” Storytellingabends schon erleben durften.

Ein Abend rund um’s Wasser

An diesem Abend spielt Felix Komoll ein ganzes Set mit Eigenkompositionen und Improvisationen rund um das Thema Wasser und wird dabei  von dem international bekannten Bassisten und Cellisten Akira Andō begleitet.

Zusätzlich können Sie die Augen schließen und ausgewählten Texten lauschen, die der aus Funk und Fernsehen bekannte Schauspieler und Sprecher Christian Eckert vortragen wird. Auch hier geht es um Wasser, Texte von Hemmingway, Brecht und auch unbekannteren Autoren werden de Klammer zwischen den Stücken bilden.

Wir versprechen: Ein Abend mit interessanten Begegnungen dreier Künstler, unterschiedlicher Genres und musikalischer sowie literarischer Themen.

 

Felix Komoll

Felix Komoll war Meisterschüler von Siegfried Behrend, Carlo Domeniconi und Ference Sneteberger. Er studierte Jazz Gitarre an der Rubin Academy for Music and Dance in Jerusalem und New York. Als Berliner Kosmopolit spielte er u.a. mit Gunther Baby Sommer, Sebastian Tapajos, Abdouramahne Diop und Zam Johnson. Der leidenschaftliche Weltbesegler und Multiinstrumentalist komponiert auch u.a. für das Babylon Orchester.

Akira Andō

Akira Andō studierte u.a. bei Cecil Mc Bee und am Berklee College of Music in New York. Seit 1998 lebt der Jazz- und Improvisationsmusiker in Berlin und spielte u.a. mit Thomas Borgmann und Willi Kellers im Trio Boom Box. Der gebürtige Japaner war langjähriger Begleiter von Cecil Tayler und entwickelte sich zu einer Größe in der Berliner Jazz Szene. 2015 begleitete er den Chilenen Daniel Puente Encina auf seiner Europa-Tour.

Christian Eckert

Christian Eckert ist Schauspieler und Sprecher. Nach seiner Ausbildung zum Journalisten und Kameramann bei der Deutschen Fernsehnachrichtenagentur in Hamburg, besuchte er die Schauspielschule in Berlin. Seit 1995 ist der Hamburger Wahlberliner als Sprecher für diverse Rundfunk und TV Formate tätig, spielt unterschiedlichste Rollen für Computerspiele und Hörbücher und zählt zu Deutschlands bekanntesten Stimmen.

 

Veranstaltungsort: Meeet-Mitte, Chausssestaße 86, Pavillon im 2 Hof

Datum, Zeit: Freitag, 2.6.2017, 20:00 hr (Türen öffnen um 19:30 Uhrt)

Eintrittspreis: 11€ im Vorverkauf 14€ Abendkasse (ermäßigt: 7€ Vvk, 10€ an der Abendkasse)

 

 

Music meets Words

Unsere kleine Reihe “Music meets Words” knüpft an die Tradition der Salonkonzerte an, die im letzten Jahrhundert den noch nicht so bekannten Musikern, Denkern und Autoren die Möglichkeit gaben, Ihre Kunst einem ersten Publikum in den herrschaftlichen Wohnzimmern der Bürgerschaft zu präsentieren.

Dabei gab es oft ungewöhnliche Begegnungen: Zwischen Künstlern und Mäzenen, zwischen Autoren, Musikern, Malern und anderen Künstlern, aus denen sich manchmal erstaunliche Künstlerbeziehungen ergaben.

Diese Tradition möchte Meeet wieder ein bisschen beleben und mit der Ausrichtung von solchen “hybriden” Konzerten Begegnungen ermöglichen.

 

 

Bildnachweis: Banner und Portraits Komoll und Eckert: Verwendet mit freundlicher Genehmigung der Künstler. Portrait Ando: Schorle, Akira Ando 02, CC BY-SA 3.0

Details

2. June 2017

Start: :

Dauer:  Stunden

 €