Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

Agilität und Selbstorganisation in Organisationen

Agilität und Selbstorganisation in Organisationen

Meeet-Mitte, Mittwoch, 21.11.2018, 13:30-18:30 Uhr:

Die 3. Lernwerkstatt der ICF (exklusiv für Personalverantwortliche aus Unternehmen)

Die 3. Lernwerkstatt findet am Mittwoch 21. November 2018 bei Meeet statt. Sie richtet sich exklusiv an Personalverantwortliche aus Unternehmen. Dadurch gewährleisten wir einen geschützten Rahmen und intensiven fachlichen Austausch.

Die Veranstaltung ist eine Plattform, um sich fachlich mit KollegInnen aus dem Bereich Personal, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung zum Thema Agilität und Selbstorganisation in Organisationen auszutauschen. In einem interaktiven Vortrag lernen Sie ein Fallbeispiel aus der Praxis kennen und können dazu in Dialog treten. Anschließend gibt es die Gelegenheit, neue Lösungswege für eigene Fälle im Format der kollegialen Fallberatung zu entwickeln.

Impulsvortrag

„Being agile: die radikale Transformation bei DB Systel“

Der Geschäftsbereich für digitale Lösungen der Deutschen Bahn, DB Systel, befindet sich seit 2015 mit 3.900 Mitarbeitern in einem selbstorganisierten agilen Transformationsprozess. Die Veränderungsmanagerinnen von DB Systel Ulrike Blumenschein und Uta Dornig geben uns in ihrem interaktiven Impulsvortrag Einblicke in ihre aktuelle Arbeit.

Referentinnen:

Ulrike Blumenschein (DB Systel)

Uta Dornig (DB Systel)

Agenda

  • Impulsvortrag „Being agile: die radikale Transformation bei DB Systel“
  • Austausch in moderierter Diskussion
  • Lean Coffee zu Themenschwerpunkten

Themen

  • Welche Herausforderungen gibt es bei der Selbstorganisation?
  • Was braucht es, Agilität wirklich zu leben – jenseits der formalen Methoden?
  • Wieviel Agilität ist sinnvoll?
  • Werte – Arbeit: Agilität bedeutet Fokussierung auf Kunden. Wie gelingt es allen, diese Haltung zu leben?
  • Führung: Selbstorganisation bedeutet verteilte Führung. Wie gelingt es, dieses neue Verständnis zu etablieren und die (ehemaligen) Führungskräfte mitzunehmen?
  • Streitkultur: Innovationen bedingen Konflikte. Wie gelingt es, alle Mitarbeiter/innen in eine produktive Kultur des Streitens einzubinden?
  • Ambivalenz: Alte Welt trifft auf neue Welt – im gleichen Unternehmen. Wie gelingt es, mit unterschiedlichen Kulturen und Geschwindigkeiten innerhalb des gleichen Unternehmens umzugehen?

Ihr Nutzen

  • Konkretes Fallbeispiel und praktische Erfahrungen aus Organisationen
  • Intensiver fachlicher Austauschen mit Gleichgesinnten auf Augenhöhe
  • Fragen zu eigenen Themen klären
  • Lernen von und mit KollegInnen

Organisationsteam

Die Lernwerkstatt wird organisiert und moderiert von Annelie Michael (ACC), Ingo Schmökel (ACC), Claudia Seidel (PCC) (Mitglieder des Chapterhostteams Berlin, v.l.n.r.). Bei Fragen erreichen Sie erreichen uns per E-Mail: lernwerkstatt@coachfederation.de oder per Telefon: 030 – 552 310 81.

Organisatorisches

Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Personalverantwortliche aus Unternehmen. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung den Namen Ihres Unternehmens an. Wir werden Ihre Angaben prüfen, um den geschützten Rahmen zu gewährleisten. Die Anmeldung erfolgt über den Ticketshop von XING Events (weiter unten)

Ablauf

13.00    Ankommen
13.30    Beginn Lernwerkstatt
18.30    Ende Lernwerkstatt. Möglichkeit zum Austausch & Netzwerken

Anmeldung

Die Anmeldung ist online bei der ICF oder über Xing Events möglich.

 

 

Bildnachweis: Bannerbild Public Domain / cc0 via Pixaay, Portraitfotos genutzt mit freundlicher Genehmigung der Referenten.