Inspirierende Räume und Co-Working für Beratung, Coaching und Training in Berlin

ICF-Monatsveranstaltung: Reflexions-Coaching mit Kunstwerken

Meeet-West, 18.11.2015, 18:00 Uhr:

ICF Deutschland startet Kunstinitiative der besonderen Art.

 

mit Christine KranzDie ICF ist mit 25.000 Mitgliedern weltweit die größte internationale Vereinigung professioneller Coachs und bietet im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Chapterabende Mitgliedern und Interessierten die Möglichkeit state-of-the-art im Coaching zu erleben. Dabei wird Coaching als partnerschaftlicher und zum Nachdenken anregenden Prozess, der Menschen und Organisationen kreativ dabei unterstützt, ihr persönliches und professionelles Potential zu steigern, verstanden.

Im Oktober 2015 startet der ICF dazu eine „Kunstinitiative“ der besonderen Art. „Reflexions-Coaching mit Kunstwerken“ wird von Top Executive Coach Christine Kranz aus Liechtenstein an allen regionalen Chapter Gruppen in Deutschland z.B. auch in München, Berlin und Hamburg vorgestellt. In den interaktiven Vorträgen erleben die Teilnehmer Reflexions- und Entwicklungsprozesse mit bekannten Meisterwerken. Coaches und Trainer gewinnen durch die professionellen und berührenden Bilderreisen Inspiration und entwickeln einen neuen Umgang mit Kunstwerken als Ressource im Coachingprozess. Am Folgetag findet Coaching im Museum im Rahmen der „Art4Reflection @lunchtime“ statt. Die Verwandlung der Museen in Reflexionsräume mit interdisziplinärem Perspektivenwechsel führt die Teilnehmenden zu überraschenden, tiefgreifenden AHA-Erkenntnissen.

Das Fundament bildet die universitär evaluierte Symbolon-Methode, die Kunstwerke, Symbolik und Archetypen in Reflexionsprozessen nutzt, um den Kern einer Persönlichkeit und damit deren Entwicklungspotential sichtbar zu machen. Seit 2000 wurden über 10`000 Symbolon-Profile durchgeführt, insbesondere Konzerne nutzen die Potenzialanalysen für ihre Management- und Teamentwicklung.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Art4Reflection unter www.symbolon.comoffice@symbolon.com.

 

ReferentinICF Deutschland

Christine Kranz ist seit über 25 Jahren als Beraterin für Führungsentwicklung sowohl in internationalen Konzernen als auch in KMUs tätig. Nach jahrelanger Forschung, Entwicklung und aktiver Beratungstätigkeit hat sie im Jahr 2000 die Symbolon-Methode entwickelt und führte erstmals die Selbstreflexion in der Wirtschaft ein. Sie ist Autorin der Fachbücher „Durch Selbstreflexion zum Erfolg“ und „Tierisches Potenzial“ sowie Gastdozentin an verschiedenen Hochschulen und Universitäten. 2002 gründete sie die Symbolon-Academy, ein Ausbildungs-zentrum für Reflexionskompetenz, in dem sich inzwischen mehr als 200 Fachkräfte aus Beratung, Training und HR weiterqualifiziert und für das Symbolon-Profil lizensiert haben.

 

Über Symbolon

Die Symbolon AG wurde 1996 von Top Executive Coach Christine Kranz in Vaduz/FL gegründet. Die Liechtensteinerin entwickelte im Jahr 2000 die Symbolon-Methode, die weltweit führende Reflexionsmethode für die Wirtschaft. Das Symbolon-Profil basierend auf Bildern und Kunstwerken ist eine Potenzialanalyse für Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung. 2004 universitär validiert, wurden zwischenzeitlich über 10`000 Symbolon-Profile insbesondere mit Managements und Führungskräften internationaler Konzerne und Grossunternehmen aber auch von KMU und Selbständigen durchgeführt.

Kontakt: Telefon: +423-390 09 63, E-Mail: office@symbolon.com

 

Agenda 18. November 2015:

Ab 18:00 Uhr: Einlass und Neuigkeiten aus der ICF
18:30 – 20:00 Uhr: Interaktiver Vortrag
20:00 Uhr: Networking

Kosten: ICF-Mitglieder: 5,- €, Nicht-Mitglieder: 15,- €

Anmeldung direkt hier per Mail: icf-berlin@coachfederation.de

 

ICF - International Coach Federation

ICF International Coaching FederationDie International Coach Federation (ICF) wurde 1995 in den USA gegründet und ist heute mit mehr als 27.500 Mitgliedern (Stand Juni 2015) in 132 Ländern, weltweit, die größte Non-Profit-Vereinigung professioneller Coachs. ICF Deutschland gibt es seit 2001, mit derzeit rund 350 Mitgliedern.

Wir sehen uns als Qualitätsmarke für Coaching, speziell im deutschen Markt, wo es eine verwirrende Vielzahl von Coachs, Ausbildungen und Zertifizierungen gibt. Hier braucht es aus unserer Sicht eindeutige Richtlinien, um zu erkennen, was ein guter bzw. professioneller Coach ist.

Das Berliner Chapter des ICF o9rganisiert einmal im Monat ein Get-Together in Berlin , bei dem neben dem informellen Austausch immer auch eine kleine Fortbildung auf der Agenda steht.