Das Baukollegium des Bausenat Berlin, spannende Stadtpolitik online

Die Berliner Senats-Baudirektorin Regula Lüscher hatte in 2008 das Berliner Baukollegium eingeführt: Eine Expertenrunde aus sechs berufenen unabhängigen Architekt:innen, Landschaftsplaner:innen, Stadtplaner:innen, die gemeinsam mit den Mitarbeitenden der Bezirke, Behörden und des Senats große neue Projekte und städtebauliche Planungen von gesamtstädtischer und außerordentlicher Bedeutung beraten.

Das Gremium begutachtet und berät die ihm vorgelegten Vorhaben im Hinblick auf städtebauliche, architektonische und freiräumliche Qualitäten. Das Baukollegium versteht sich in erster Linie als Beratungsinstrument für Bauherren zur Qualifizierung von Projekten sowie als Serviceleistung für die Bezirke.

Und da werden üblicherweise große Modelle, Pläne und Muster aufgefahren, auch vor-Ort-Besichtigungen der Baufelder oder Projekte sind üblich. Doch in 2020 wurde zunehmend klar, dass während der Pandemie diese Sitzungen zunehmend online stattfinden sollten. Im Sommer 2020 wurde Meeet Studios gebeten, eine solhe Sitzung mit dem Meeet-Streams Team vor Ort im großen Sitzungssaal des Bausenats zu filmen und live zu streamen.

Doch je weiter die Pandemie fortschritt, desto größere Anteile der Sitzungen wanderten in die Online-Welt. So betreut Meeet mittlerweile alle diese Sitzungen als “Operator” der Videokonferenz und des Youtube-Streams (an dem die Öffentlichkeit teilnehmen kann). Unser Auftraggeber ist dabei die vom Bausenat beauftragte Baukultur-Beratungsfirma Ticket-B

Und so sieht’s dann im Studio aus: Zwar ein bisschen einsamer als bei den Präsenz-Veranstaltungen aber dann doch auch sehr lebendig, sobald der Stream startet.

Die nächste Baukollegiums-Sitzung ist schon geplant: Am 15.3. könnt ihr ab 14:00 Uhr bei Youtube dabei sein.

Weitere aktuelle Beiträge